CBD zur Regeneration

Warum sollten Sie CBD zur Regeneration nehmen?

Darum kann CBD zur Regeneration beitragen

CBD, die Abkürzung für Cannabidiol, ist ein Pflanzenstoff, der aus Hanf gewonnen wird und zur Gruppe der Cannabinoide zählt. Zahlreiche Verbraucher*innen und wissenschaftliche Untersuchungen schreiben CBD eine Fülle an positiven Wirkungen zu.

So kann CBD für Extrem- und Hobbysportler*innen eine Wohltat sein, da es die Muskelregeneration unterstützen soll. Wie das laut Forschung vonstattengeht und wie die aktuelle Studienlage aussieht, das verrät Ihnen dieser Beitrag.

Anwender*innen und Studien berichten durchweg positiv von folgenden Wirkungen:

  •  Regenerierend
  •  Schlaffördernd
  •  Schmerzlindernd
  •  Entzündungshemmend
CBD_Regeneration_Kaffee

Das Wichtigste vorab: CBD macht nicht high

Viele Menschen, die zum ersten Mal von CBD hören, denken vermutlich direkt an Cannabis und dessen berauschende Wirkung. Doch wir können Sie beruhigen: CBD ist keine psychotrope Substanz, führt also nicht zum berühmt-berüchtigten High. Cannabidiol gewinnen wir aus biologischem Nutzhanf.

Der darf legal in Deutschland und der EU angebaut werden, weil sein THC-Gehalt unter 0,2 % liegt – und THC ist der Stoff, der psychoaktiv wirkt, also high macht. Sie können unsere CBD-Produkte deshalb ruhigen Gewissens verwenden!

Eine kurze Wanderung durch unser Nervensystem

Vor einigen Jahrzehnten bereits gelang Wissenschaftler*innen eine erstaunliche Entdeckung: Unsere Körper produzieren hauseigene Cannabinoide. Wir verfügen nämlich über das sogenannte endogene Cannabinoid-System, das bei einer Vielzahl an Vorgängen mitwirkt. Es soll an der Regulierung von Schmerz und Schlaf beteiligt sein, den apoptotischen Zelltod und das Immunsystem steuern, aber auch Bewegungen und Lernen beeinflussen.

Die Rezeptoren dieses Nervensystems sind empfänglich für die vielen Cannabinoide, die in der Hanfpflanze stecken, darunter auch CBD. Zur Regeneration kann es also dadurch beitragen, dass es unser Endocannabinoid-System positiv stimuliert, indem es Schmerzen lindert und Entzündungen hemmt. Die WHO fasste 2017 die Eigenschaften, die zahlreiche Studien bereits fleißig erforscht haben, zusammen:

  •  Neuroprotektiv
  •  Angstlindernd
  •  Schmerzlindernd
  •  Entzündungshemmend
  •  Antitumoral
  •  Antiasthmatisch

Sie schätzt CBD insgesamt als sicher ein und sprach sich in ihrem Bericht deutlich dafür aus, die Untersuchung des Stoffes voranzutreiben. All die potenziellen Wirkweisen machen CBD für Sportler so interessant.

CBD gegen Muskelschmerzen – wie es helfen kann

Muskelkater dürfte wohl der häufigste Beschwerdegrund sein, den Hobbysportler*innen nach einer Trainingssession haben. Noch sind sich Mediziner*innen nicht hundertprozentig einig, was genau den Schmerz nach einer hohen Belastung in den Muskelpartien auslöst. Aktuell gehen sie davon aus, dass es kleine Risse in den Fasern sind. Diese führen zu Entzündungen, die wir erst einen halben bis ganzen Tag später zu spüren beginnen. Wasser dringt in die entzündeten Stellen, der Muskel schwillt an.

Sowohl der Schmerz als auch die Entzündung sind zwei Symptome, gegen die Cannabidiol laut Forschungsergebnissen und Anwenderberichten gut helfen kann. So kann CBD zur Regeneration nach dem Sport beitragen und Ihren Körper dabei unterstützen, schnell wieder fit zu werden.

Gelenkschmerzen und hohe Belastung: CBD für Extremsportler*innen

Wer den Sport zu seinem Beruf gemacht hat oder seine Freizeit hauptsächlich damit füllt, der wird sicherlich mehr als nur Muskelkater kennen. Balletttänzer*innen und Fußballer*innen spüren die Belastung häufig in Knie- und Fußgelenken, Gewichtheber*innen im Schulter- und Rückenbereich, und auch viele weitere Sportarten bringen den Körper immer wieder an seine Grenzen. Schmerzende Gelenke und Entzündungen sind bei Profisportler*innen keine Seltenheit.

Auch hier kann auf vielfältige Weise CBD zur Regeneration beitragen, wie Studienergebnisse nahelegen:

CBD_Regeneration
1. Schmerzlindernd

Im Gegensatz zu herkömmlichen Schmerzmitteln besteht bei CDB kein Suchtrisiko. Zudem weist das pflanzliche Cannabinoid bei normaler Einnahme keinerlei nennenswerte Nebenwirkungen auf. Die analgetischen Eigenschaften werden noch in Studien erforscht, haben aber bereits jetzt eine große Zahl von Menschen rund um den Globus überzeugt.

2. Entzündungshemmend und regenerierend

CBD soll, wie Forscher*innen auf Basis von Untersuchungen vermuten, auf das Level der Botenstoffe einwirken, die an Entzündungen beteiligt sind, etwa Cortisol, Zytokine, Glutamat und den TNF-α. So könnte es nicht nur bei Muskelkater, sondern auch bei Gelenkentzündungen Linderung verschaffen und die Erholung sanft verstärken.[1]

3. Schlaffördernd

Schlaf ist wichtig für die Regeneration: So laufen im Inneren Heilprozesse an, für die tagsüber keine Energie und Zeit da wären. Auch Sportler*innen profitieren von gutem Schlaf. Wenn er nicht kommt, kann CBD zur Muskelregeneration verhelfen, indem es seine schlaffördernde Wirkung entfaltet, wie Verbraucher*innen begeistert berichten.

4. Neuroprotektiv und antioxidativ

CBD kann den Schutz Ihrer Nervenzellen unterstützen. Es erwies sich in Studien zum Beispiel nach einem Schlaganfall als äußerst wirksam, um die negativen Folgen einzudämmen. Es erhöhte die Durchblutung und verringerte neuronale Schäden. Zudem kann Cannabidiol den oxidativen Stress mindern.[2]

Hinweis:

Gehen Sie bei anhaltenden oder starken, ungewöhnlichen Schmerzen unbedingt zu einem Arzt oder einer Ärztin. Dieser Beitrag ersetzt nicht die Untersuchung durch einen Mediziner oder eine Medizinerin. Wenn Sie Medikamente nehmen oder sich anderweitig in Therapie befinden, sprechen Sie die Verwendung von CBD zur Regeneration unbedingt mit Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrer behandelnden Ärztin ab.

FAQs - Noch Fragen?

Kommen Sie mit Anliegen jederzeit auf uns zu. Wir beraten Sie gern und vertraulich rund um CBD zur Regeneration und zu unseren Produkten, damit Sie genau wissen, welches zu Ihrem Profil passt. Auch nach dem Erwerb des gewünschten Artikels stehen wir Ihnen weiterhin kompetent zur Seite – denn Ihr Wohlgefühl ist unser wichtigster Auftrag!

1. Hilft CBD beim Muskelaufbau?

Nein, das ist ein Mythos, der sich hartnäckig hält, für den es aber bislang noch keinerlei Hinweise gibt. Allerdings sind laut Sportexperten*innen Ruhephasen essenziell für das Muskelwachstum. CBD kann Ihren Körper dabei unterstützen, besser zu schlafen, wie zahlreiche Sportler*innen bemerken.

2. Wirkt CBD leistungssteigernd?

Nein, auch das ist ein Gerücht. Es gibt keine Erfahrungsberichte, die eine solche Wirkung hinreichend belegen könnten. Laut Anwender*innen kann Ihnen CBD aber bei der Muskelregeneration helfen, sodass Sie schnell wieder fit sind.

3. Fällt Cannabidiol unter das Anti-Doping-Gesetz?

Seit 2018 nicht mehr. In dem Jahr hat die Welt-Anti-Doping-Agentur CBD aus der Liste verbotener Substanzen gestrichen. Sie können CBD als Profisportler*in (aus vertrauenswürdigen Quellen!) also unbesorgt einnehmen. Nicht nur für Sportler*innen gilt: Achten Sie darauf, dass das CBD aus biologischem Nutzhanf gewonnen wurde, sodass die Produkte kein beziehungsweise unter 0,2 % THC aufweisen.

So blickt die Forschung auf CBD zur Regeneration

[1] Studien zu CBD gegen Entzündungen:

[2] Studien zu CBD und dem Schutz von Nervenzellen:


Information

Hersteller

Lieferanten

Kein Lieferant

Tags